Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden z.B. für statistische Zwecke verwendet. mehr Informationenschließen
Aufklappen
Zuklappen

Archiv

2014 (65)
2013 (151)

Neuer Header-Tag zur Sprachenzuordnung

11. April 2013 - IT

Google stellt den neuen Header-Tag rel="alternate" hreflang="x" vor und zielt dabei vor allem auf multilinguale Webseiten ab. Über diesen neuen Codeschnipsel kann die Suchmaschine  erkennen, welche Version der Webseite für welche Besuchergruppe (Sprache/Land) relevant ist und wird dies entsprechend in den Suchergebnissen berücksichtigen.

Google empfiehlt den Einsatz bei folgenden Szenarien:

  1. Auf der Webseite werden lediglich zentrale Template-Elemente übersetzt (z.B. die Navigation), während die restlichen Inhalte identisch bleiben. Bei Portalseiten mit Usercontent ist dies häufig der Fall.
  2. Die Seitenversionen für verschiedene Länder unterscheiden sich lediglich in minimalen Elementen (z.B. der Währungsauszeichnung), während die Sprache identisch bleibt.
  3. Es gibt für jedes Zielland eigene, vollständig übersetzte Ableger der Webseite.

Zusammengefasst wird der Tag immer dann interessant, wenn für unterschiedliche Länder unterschiedliche Inhalte ausgeliefert werden sollen. In Fall 1 und 2 dient der Mechanismus sicherlich auch dazu, Duplicate Content zu vermeiden.

Beispiele für die Integration:

<link rel="alternate" hreflang="en-us" href="http://us.beispiel.de/" />
<link rel="alternate" hreflang="es" href="http://es.beispiel.de/" />

Oben stehender Code müsste auf der Seite www.beispiel.de eingefügt werden und macht der Suchmaschine verständlich, dass unter us.beispiel.de die englische (für den US-Markt) und unter es.beispiel.de die spanische (keine regionale Zuordnung) Versionen zu finden sind. Auf der englischen und spanischen Seite müsste wiederum die deutsche Webseite hinterlegt werden.

Die Bezeichnungen von hreflang="x" lassen sich wie folgt zusammensetzen:

Sprache1 - Region2

Generell kann auch nur die Sprache angegeben werden.

Der Tag wird auch vom in Russland führenden Suchmaschinenanbieter Yandex interpretiert. Sitemaps können ebenfalls diese neue Methode nutzen.

1) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_ISO_639-1_codes
2) http://en.wikipedia.org/wiki/ISO_3166-1_alpha-2

Quellen:

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare