Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden z.B. für statistische Zwecke verwendet. mehr Informationenschließen
Aufklappen
Zuklappen

Archiv

2014 (65)
2013 (151)

Berufsperspektiven für Schachspieler

20. April 2013 - Panorama

Heute wurde ich auf ein völlig neues Berufsbild aufmerksam gemacht, welches anscheinend gezielt auf die Schachspieler unter uns abzielt. Der Stelle obligt vermutlich eine entsprechende Auswahl guter Schachspieler sowie deren Koordination im Unternehmen. Begriffe wie Gabelangriff, Rochade oder Doppelschach sollten den Interessanten bekannt sein. Ob im Bewerbungsverfahren auch Schach gespielt werden muss, ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar. Die Anzeige erschien heute (20.04.) in der SZ.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare