Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden z.B. für statistische Zwecke verwendet. mehr Informationenschließen
Aufklappen
Zuklappen

Archiv

2014 (65)
2013 (151)

Neuer Rekord der Treibhausgaskonzentration

14. September 2014 - Umwelt

Die in Genf ansässige Weltorganisation für Meteorologie (englisch: World Meteorological Organization (WMO)) meldet in einem Bericht einen neuen Rekord der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre im Jahr 2013, der vor allem durch die Zunahme von Kohlendioxid verursacht wurde.

Wie zu Beginn erwähnt beschäftigt sich der Bericht mit der Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre, also der Endmenge der erzeugten Treibhausgase abzüglich der durch die Meere und die Biosphäre absorbierten Emissionen.

Ungefähr ein viertel des CO2s wird von den Meeren aufgenommen und könnte durch durch die dadurch bedingte Verkalkung zu schweren Beeinträchtigungen des biologischen Gleichgewichtes führen. Dies  könnte global betrachtet - neben dem zu erwartenden Temperaturanstieg - ein weiteres großes Problem werden, beispielsweise durch die Reduzierung oder Auslöschung von Fischbeständen durch den Zusammenbruch von Nahrungsketten.

Handlungsbedarf wäre dringend gegeben, ob sich die Weltgemeinschaft in Zeiten akuter Krise (Ukraine, Naher Osten (Syrien, Irak..)) zu wirksamen Maßnahmen durchringen wird, kann angezweifelt werden.

Quellen:

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare